Un arbre miniature dans une boule de verre cassée.
Quelle : Pixabay

Nachhaltige Entwicklung

Die Umwelt zu schützen betrifft jeden von uns, da wir alle von ihr abhängen.

12/02/2020

Unsere Umwelt liefert uns unter anderem Nahrung, Trinkwasser, Sauerstoff und Energie. Einige dieser natürlichen Ressourcen sind begrenzt, und sind sie erst einmal verbraucht, erneuern sie sich nicht mehr. Andere erneuern sich, aber sie sind zurzeit von Verschmutzung und Ausbeutung bedroht.

Eine nachhaltige Entwicklung erlaubt die Nutzung der Ressourcen, um die Bedürfnisse von heute abzudecken und gleichzeitig die Ressourcen von morgen zu schützen. Dies ist nur möglich, wenn wir die natürlichen Ressourcen auf verantwortungsvollere Weise nutzen.

Jeder kann etwas beisteuern

Einfache Gesten im Alltag können helfen, die Umwelt zu schützen. Hier ein paar Tipps, wie du beisteuern kannst.

Zuhause

  • den Wasserhahn zudrehen, während man sich die Hände einseift oder seine Zähne putzt,
  • Lampen und elektrische Geräte abschalten, selbst im Ruhemodus,
  • das Ladegerät nach Gebrauch aus der Steckdose ziehen,
  • reparieren statt wegschmeißen,
  • Müll trennen,
  • schädliche Produkte, wie zum Beispiel Batterien, in eigens dafür installierten Containern oder einem Recyclingcenter entsorgen,

Beim Einkaufen

  • wiederverwendbare Beutel für Einkäufe benutzen,
  • lokale und saisonale Produkte kaufen,
  • seinen Fleisch- und Fischkonsum reduzieren,
  • gebrauchte Artikel kaufen.

Unterwegs

  • den öffentlichen Transport nutzen,
  • „sanfte“ Verkehrsmittel (Fahrrad, Skateboard, Tretroller, …) anstelle des Autos bevorzugen,
  • seine Flugreisen einschränken und bevorzugt mit Schnellzügen fahren.

Unterstützen und sich engagieren

Eine Möglichkeit der Umwelt beim Aufatmen zu helfen, besteht darin, eine Umweltschutzorganisation mit einer Spende oder persönlichem Engagement bei bestimmten Aktionen zu unterstützen. Wenn ihr euch gerne im Umweltschutz engagieren würdet, aber nicht wisst wie, kann euch die Ehrenamtagentur beraten.

Auf sdk.lu findet ihr nützliche Informationen und praktische Ratschläge rund um Recycling und nachhaltige Entwicklung.

Die Initiative Repair Café organisiert Treffen, um gemeinsam mit Freiwilligen kaputte Objekte jeder Art zu reparieren.

Das Benu village in Esch-sur-Alzette ist fast ausschließlich aus recycelten Materialien konstruiert. Besucht es und staunt über den inspirierten Umgang mit allen möglichen Sekundärstoffen.

War dieser Artikel nützlich ?

Andere Artikel