Quelle : Adobestock

Betreutes Wohnen

Du hast Stress mit den Eltern und suchst einen Platz zum Wohnen?

10/02/2020

Einige Organisationen bieten Unterkünfte für junge Menschen an, die nicht mehr an ihrem Wohnort bleiben können.

Du gehst noch zur Schule?

Falls du noch zur Schule gehst, wende dich zuerst an das SePAS deiner Schule. Das geschulte Personal hilft dir eine Lösung zu finden und begleitet dich bei den Formalitäten.

Sie können zum Beispiel mit dir zusammen eine Anfrage für ein Zimmer der Wunnéngshëllef asbl ausfüllen. Diese Organisation verwaltet Wohngemeinschaften.

Die Mitarbeiter des SePAS der Schule können dich mit dem ONE, dem Office national pour l’enfance in Verbindung setzen. Das ONE koordiniert die betreuten Wohnstrukturen.

Bereits volljährig? Kein Problem!

Du kannst dich an das ONE wenden, egal ob du noch zur Schule gehst oder nicht. Bis 27 Jahre hast du das Recht eine offizielle Anfrage auf einen Platz in einer betreuten Wohnstruktur zu stellen. Ob du einen Platz bekommst hängt davon ab, wie dringend deine Lage ist und ob es freie Zimmer gibt.

Das ONE verfügt über 7 regionale Anlaufstellen (Differdange, Dudelange, Esch-sur-/Alzette, Grevenmacher, Luxembourg, Ettelbruck et Wiltz), welche immer dienstags von 13:00 bis 17:00 Uhr geöffnet sind.

Im Norden: “Jugendwunnen”

Die Nordstadjugend bietet mit “Jugendwunnen”betreute Wohnmöglichkeiten für junge Menschen zwischen 18 und 26 Jahren an, die nicht mehr in ihrer Familie leben können.

Einige Links zu Organisationen, die Wohnstrukturen für junge Menschen anbieten:

Du suchst Unterstützung und willst nicht gleich auf eine Wohnstruktur zurückgreifen?

War dieser Artikel nützlich ?

Andere Artikel