A pupil films a violent attack on another pupil with his mobile phone.
Quelle : Jugendtreff Hesper

Nein zu Mobbing!

Jeder kann ein Opfer von Mobbing (vom englischen Wort mob, was “Menschenmenge” bedeutet) werden.

12/02/2020

Mobbing ist ein feindseliges Verhalten, das dazu dient, die Lebensqualität seines Opfers zu verschlechtern. Es kann verschiedene Formen annehmen:

  • Spott
  • Gerüchte
  • Beleidigung
  • Erniedrigung
  • Drohung
  • Verfolgung
  • Diebstahl
  • Erpressung
  • Rempelei
  • Prügel

Die Angriffe können auf den sozialen Netzwerken und über das Handy geschehen. Dann spricht man von Cybermobbing.

Doch nicht jeder Angriff ist gleich Mobbing. Was Mobbing kennzeichnet, sind

  • seine Wiederholung
  • und seine Langlebigkeit.

Je länger das Mobbing dauert, desto mehr leidet das Opfer darunter. Die konstanten Anfeindungen können einen Einfluss auf das Selbstbewusstsein haben, Angstkrisen hervorrufen und sogar Selbstmordgedanken auslösen.

Sich gegen das Mobbing wehren

Dich gegen Mobbing zu wehren, ist nicht einfach. Physische Kraft oder weise Worte bringen nichts. Das Beste ist, nicht isoliert zu bleiben und den Kontakt zu anderen Schülern zu suchen, um deinen oder deine Mobber zu entmutigen.

Rede mit deinen Eltern, einem Lehrer, jemandem vom Service psycho-social et d’accompagnement scolaires oder einer anderen erwachsenen Vertrauensperson. Falls du lieber anonym bleiben möchtest, rufe die gratis Helpline tél.: 116 111 des Kanner-Jugendtelefons an. Außerdem kannst du dich an das Portal Stop-Mobbing wenden oder die Asbl Mobbing (Angestellte) zu Rate ziehen.

Im Fall von Cybermobbing blockiere den Mobber und informiere dich bei BEE SECURE. In schlimmeren Fällen muss die Polizei eingeschaltet werden. Zu diesem Zweck ist es nützlich, die angreifenden Inhalte mit Hilfe von Bildschirmfotos (screenshot) festzuhalten.

Einen Konflikt zu dritt lösen

Mehrere Lyzeen verfügen über einen Schlichtungsdienst zwischen Gleichaltrigen. Ein Schlichter dient als Vermittler zwischen zwei Konfliktparteien und hilft dir eine Lösung zu finden, die beide Seiten zufriedenstellt.

Das Centre psycho-social et d’accompagnement scolaires und der Service de coordination de la recherche et de l’innovation pédagogiques et technologiques verfügen über Vermittler, um Konfliktsituationen innerhalb einer Klasse zu schlichten.

Reagiere, wenn du Zeuge einer Mobbingsituation wirst und sprich mit dem Opfer, um es aus seiner Isolation zu befreien.

Falls ihr dazu neigt, andere zu peinigen, können die folgenden Anlaufstellen euch dabei helfen, eure Aggressivität unter Kontrolle zu bekommen:

War dieser Artikel nützlich ?

Andere Artikel